Sie sind hier: Startseite Startseite Weiterbildungsstudium DaZ Bonn Überblick

Überblick

Informationen rund um das Weiterbildungsstudium

 

Bitte navigieren Sie sich durch den vorliegenden Kurzüberblick.

 null

Kurzüberblick

 

  • ZIELGRUPPE
     
    Die Maßnahme richtet sich an Teilnehmende mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss.

    In erster Linie wendet sich das Weiterbildungsangebot an folgende Zielgruppen:

    (1) Lehrkräfte aus der Erwachsenenbildung, die in Sprachkursen oder Sprachfördergruppen tätig sind
    (2) Lehrkräfte in Schulen (alle Schulformen), die Deutsch oder Fremdsprachen unterrichten
    (3) Lehramtsstudierende im Master of Education


    Nachgeordnet bildet das Programm auch folgende Zielgruppen weiter:

    (1) Lehrkräfte aus der Erwachsenenbildung, die in Sprachkursen oder Sprachfördergruppen tätig waren oder sich für diesen Bereich weiterbilden möchten
    (2) Lehrkräfte in Schulen (alle Schulformen), die Deutsch oder Fremdsprachen unterrichten
    möchten
 
  •  ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN
- Ein berufsqualifizierender Abschluss aufgrund eines in Deutschland anerkannten Hochschulstudiums mit mindestens sechssemestriger Regelstudienzeit;
- Die qualifizierte Beherrschung der deutschen Sprache: Interessenten, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen die notwendige Beherrschung der deutschen Sprache mindestens auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens durch die erfolgreiche Absolvierung einschlägiger zertifizierter Sprachprüfungen nachweisen.
 
  •   BEWERBUNG
Sie können uns jederzeit Ihre Bewerbung auf postalischem Wege zukommen lassen. Bitte senden Sie uns dazu folgende Unterlagen:
a. Antrag auf Zulassung
Das Formular „Antrag auf Zulassung“ erhalten Sie bei unserem Informationsabend.
b. Hochschulzeugnis in Kopie
Eine Bewerbung ist nur mit einem offiziellem Hochschulzeugnis möglich. Vorläufige Bescheinigungen oder etwa das Transcript of Records sind nicht ausreichend.
Ausländische Hochschulabschlüsse müssen auf Äquivalenz geprüft werden. Sollten Sie über einen ausländischen Hochschulabschluss verfügen, dann schicken Sie uns bitte zusätzlich auch das Studienbuch in Kopie sowie die deutsche Übersetzung des Hochschulzeugnisses und des Studienbuches. Berücksichtigen Sie bitte, dass die Äquivalenzprüfung bis zu vier Monate dauern kann. 
c. Nachweise über vorhandene Lehrerfahrungen
d. Tabellarischer Lebenslauf
e. Motivationsschreiben (1 Seite)
f.  ggf. Nachweis über Sprachkenntnisse im Deutschen
Interessenten, deren Erstsprache nicht Deutsch ist, müssen die notwendige Beherrschung der deutschen Sprache mindestens auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachweisen. Als Nachweis gelten zertifizierte und international anerkannte Sprachnachweise.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Bewerbung nur angenommen werden kann, wenn Sie am Informationsabend teilgenommen haben. Bewerbungen auf elektronischem Wege können grundsätzlich nicht angenommen werden.
 
 
  • STUDIEN- UND PRÜFUNGSLEISTUNGEN

Im Weiterbildungsstudium DaZ  sind vier Studienleistungen und drei Prüfungsleistungen zu absolvieren. Die genauen Daten für die jeweils aktuelle Kohorte finden Sie hier.

 

  • ABSCHLUSS / DAUER  / UMFANG
Die Absolventen des Weiterbildungsstudiums DaZ / DaF erhalten ein benotetes Zertifikat der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn. Die Weiterbildung besteht aus 6 Modulen und dauert ca. 10 Monate (berufsbegleitend). Insgesamt umfasst die Weiterbildung 150 Präsenzunterrichtsstunden, umfangreiche eLearning-Aufgaben sowie ein Hospitationspraktikum im Umfang von 36 Unterrichtsstunden. Der Workload für das komplette Studium beträgt etwa 900 Stunden, dies entspricht 30 ECTS. 
Das Weiterbildungsstudium DaZ Bonn wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert und ist daher für die Teilnehmenden kostenfrei. 
 
  •  VERANSTALTUNGSZEITEN
Die Veranstaltungen finden in der Regel statt:
- ca. zwei Mal monatlich freitags 16:00 -20:00 bzw. 21:00 Uhr
- ca. zwei Mal monatlich samstags 10:00 -17:00 Uhr
 
  •  MODULINHALTE
Die Schwerpunkte der Weiterbildung sind:
- Methodik und Didaktik der Vermittlung des Deutschen als Zweitsprache
- Lern- und lehrtheoretisches Wissen zu Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache
- grammatische Grundlagen
- Einsatz von Materialien und Medien im Unterricht
- Ansätze sprachsensibler Vermittlung von Fachinhalten und Fertigkeiten
- soziale und rechtliche Bedingungen in interkulturellen Lehrsituationen
- begleitete Praktikumsphase zur Umsetzung des erworbenen Wissens in die Praxis
 
  •  UNSERE REFERENT*INNEN
- kommen aus der Praxis
- sind mit vielfältigen methodisch-didaktischen Verfahren vertraut
- vermitteln den aktuellen Stand der Wissenschaft
- sind optimal vernetzt

 

Artikelaktionen